Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung

Wenn Sie ein Studium anstreben und Praxiserfahrung im kaufmännischen Bereich vorweisen können, dann ist die Fachhochschulreife im Fernstudium mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung die ideale Voraussetzung für Ihre berufliche Entwicklung.

Karrierestart mit der Fachhochschulreife

Viele Firmen suchen Mitarbeiter mit Berufspraxis und einem abgeschlossenen Studium. Mit der staatlichen Fachhochschulreife im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung schaffen Sie dafür die idealen Voraussetzungen.

Sie erlangen nicht nur einen qualifizierten Bildungsabschluss, durch den sich Ihre Aufstiegschancen in ihrem Beruf und damit auch Ihr Gehaltsaussichten deutlich verbessern können. Ihnen steht mit der Fachhochschulreife auch eine größere Auswahl an potenziellen Jobs offen. Der Abschluss öffnet Ihnen zudem die Tür zu einem Studium an einer Fachhochschule. Dort können Sie z. B. ein Studium zum Diplom-Betriebswirt absolvieren.

Das Fernstudium Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Wirtschaft sollte Ihre erste Wahl sein, wenn Sie

  • eine Affinität zu kaufmännische Themen besitzen,
  • über eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung verfügen,
  • Ihre Karrierechancen verbessern wollen,
  • ein Studium anstreben.

Beliebte Fernschulen

Bei folgenden Fernschulen können Sie die Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung im Fernstudium nachholen. Dabei können Sie abhängig von Ihrem Schulabschluss und Ihren Vorkenntnissen zwischen verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten wählen.

Voraussetzungen zum Lehrgang Fachhochschulreife Wirtschaft und Verwaltung

Der Schwerpunkt Wirtschaft ist einer der beliebtesten und wird von insgesamt vier Fernschulen angeboten. Die besten Karten haben diejenigen, die bereits über Berufserfahrung bzw. eine Berufsausbildung in einem einschlägigen Bereich und einen mittleren Bildungsabschluss verfügen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, beläuft sich die Lehrgangsdauer für die Fachhochschulreife auf 24 Monate. Doch auch ein Hauptschulabschluss ist kein Hindernis. Hier verlängert sich die Lehrgangsdauer jedoch auf insgesamt 36 Monate. Im Folgenden finden Sie die unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten in den Lehrgang auf einen Blick.

Einstiegsmöglichkeiten beim ILS und der Fernakademie Klett:

  1. Einstieg 2. Einstieg 3. Einstieg
Schulabschluss Hauptschulabschluss Realschulabschluss, der länger als 5 Jahre zurückliegt Realschulabschluss, der nicht länger als 5 Jahre zurückliegt
Berufserfahrung Mind. 1 Jahr Berufspraxis oder eine abgeschlossene Berufsausbildung 2 Jahre kaufmännische Berufspraxis oder abgeschlossene Berufsausbildung 3 Jahre kaufmännische Berufspraxis oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
Weitere Kenntnisse   Fremdsprachliche Grundkenntnisse Gute fremdsprachliche Kenntnisse
Lehrgangsdauer 36 Monate 30 Monate 24 Monate
Wichtig: Auf dem Weg zur Fachhochschulreife legen Sie hier zusätzlich den Realschulabschluss per Externenprüfung ab.    

Einstiegsmöglichkeiten bei der SGD und der Hamburger Akademie:

  • Realschulabschluss und
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • mindestens 3 Jahre Berufspraxis in einer einschlägigen Branche
  • Englischkenntnisse

Inhalte der Lehrgänge Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Wirtschaft

Die Lehrgänge bereiten Sie umfassend auf die staatliche Externen- bzw. Nichtschülerprüfung zur Fachhochschulreife vor. Sie werden dabei zum einen in allgemeinbildenden Fächern unterrichtet und erwerben zum anderen aktuelles Spezialwissen im Bereich Wirtschaft. Dazu gehört nicht nur Marketing oder Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Sie erhalten auch Einblicke in Produktionsfragen und in die Finanz- und Geldpolitik. Zudem werden Sie in der Datenverarbeitung geschult und lernen das Arbeits- und Sozialrecht kennen.

Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung im Überblick
Studienbeginn Jederzeit
Studiendauer Je nach Vorkenntnissen ca. 24 Monate bei einer Regelstudienzeit von 12 Stunden pro Woche. Kostenlose Verlängerungen von 12 Monaten sind meist möglich.
Mögliche Lerninhalte Allgemeinbildende Fächer:

 

  • Deutsch
  • Politik
  • Englisch
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie

Fachspezifischer Lernstoff je nach Fernschule:

  • Marketing
  • Projektplanung und Durchführung
  • Rechnungswesen
  • Unternehmensgründung
  • Prozesse der Leistungserstellung
  • Gesamtwirtschaftliche Entwicklungen
  • Datenverarbeitung
  • Physik
  • Rechtslehre
  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
Abschluss Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten Sie ein Abschlusszeugnis. Nach erfolgreich bestandener Externenprüfung an einer Fachoberschule erhalten Sie das staatliche Zeugnis der allgemeinen Fachhochschulreife.
Kosten Die Studiengebühren liegen meist bei monatlich 135 Euro.
Gut zu wissen Bei einigen Fernschulen können Sie den Lehrgang 4 Wochen kostenfrei testen. Meist werden begleitende Präsenzseminare angeboten, die Sie auf die staatliche Prüfung vorbereiten. Hier werden Kenntnisse vertieft und sie können sich gezielt auf die Prüfungssituationen vorbereiten.
Berufsaussichten Studium an deutschen Fachhochschulen, z.B. Betriebswirtschaftslehre

Voraussetzung zur Externen- bzw. Nichtschülerprüfung

Die Lehrgänge zur Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Wirtschaft undVerwaltung bereiten Sie optimal auf die Externenprüfung vor. Dazu müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Realschul- oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder auch mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung
  • ausreichende Vorbereitung des Lernstoffs

Werden Fremdsprachenkenntnisse benötigt?

In der Regel wird der Nachweise über eine Fremdsprache, meist Englisch, benötigt. Der Lehrgang Fachhochschulreife Wirtschaft bietet Ihnen jedoch die Möglichkeit, neben dem allgemeinen Fach Englisch zusätzlich einen Kurs in Wirtschaftsenglisch zu belegen.

Wie sehen die Berufsaussichten für Absolventen aus?

Die Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung öffnet Ihnen die Tür für ein Studium an einer Fachhochschule. Ob Sie dabei dem Bereich treu bleiben, bleibt Ihnen überlassen. Je nach Zugangsvoraussetzungen an den Fachhochschulen können Sie auch andere, fachfremde Studiengänge belegen. Mit einem abgeschlossenen Studium in der Tasche erhöhen Sie Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt und ihre Gehaltsaussichten in jedem Fall. Eine ausführliche Übersicht über sämtliche Studiengänge in Deutschland bietet Ihnen folgende Studiengangdatenbank.

Wenn Sie mit dem Konzept Fernstudium während der Fachhochschulreife gut zurechtkommen, bietet sich alternativ ein weiteres Fernstudium an. Auch hier können Sie Ihre wirtschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern und intensivieren. Möglich wäre zum Beispiel der Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre.

Auch wenn Sie kein Hochschulstudium anstreben, können Sie von der Fachhochschulreife profitieren. Sie intensivieren Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, was Ihnen wichtige Zusatzqualifikationen im Job beschert. Auch wenn Sie einen Jobwechsel anstreben, ist die im Fernstudium erworbene Fachhochschulreife ein Blickfänger: Sie demonstrieren nicht nur spezielle Fachkenntnisse, sondern auch Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen – wichtige Fähigkeiten, die Personalchefs gleich ins Auge fallen.

Lesen Sie im Bereich Fernstudium Näheres zum Ablauf des Fernstudiums an der Fernschule.